Stellenausschreibungen Schöpstal

Der Hort „Fröhliche Schöpstalkinder“ in Schöpstal Ortsteil Ebersbach sucht zur Verstärkung seines Teams einen

Erzieher (m/w/d)

welcher folgende Voraussetzungen erfüllt:

  • ein Abschluss als staatlich anerkannter Erzieher                             oder
  • anderweitiger geeigneter Berufsabschluss für pädagogische Tätigkeiten in einer Kita (siehe SächsQualiVO)
  • selbständige Erarbeitung pädagogischer Angebote
  • Flexibilität und Einsatzbereitschaft im Team
  • ein liebevoller Umgang mit den Kindern und ein respektvolles Arbeiten mit den Eltern
  • Zuverlässigkeit, Aufgeschlossenheit, Engagement bei der Arbeit

Die Gemeinde Schöpstal bietet dafür:

  • eine schnellst mögliche Einstellung
  • vorerst befristet als Krankheitsvertretung mit Option auf Verlängerung
  • wöchentliche Arbeitszeit von voraussichtlich 28 Stunden (in Abhängigkeit der Kinder in Betreuung)
  • eine Vergütung in der Entgeltgruppe S 8a TVöD und damit zusammenhängende Leistungen (30 Tage Urlaub, 13. Monatsgehalt etc.)

Das Hortteam ist aufgeschlossen gegenüber neuen Kollegen und achtet auf einen wertschätzenden Umgang miteinander. Es erwarten Sie jeden Tag viele neugierige, wissbegierige und wachsende Köpfe, welche bereit sind, die Welt zu verstehen und sich in diese zu integrieren. Die Kinder wünschen sich eine aufgeschlossene Begleitung im Hort-Alltag, welche beim täglichen „Großwerden“ unterstützt und die Zeit nach Schule kreativ gestaltet.

Sollten Sie kein Problem mit heranwachsenden und wissbegierigen Kindern haben, freut sich die Gemeinde Schöpstal über Ihre schriftliche Bewerbung unter Beifügung eines tabellarischen Lebenslaufes, Lichtbild, Zeugniskopien sowie sonstiger Befähigungsnachweise bis zum 13.02.2020 an:

Verwaltungsverband Weißer Schöps/Neiße
Stichwort: Erzieher Schöpstal
Straße der Freundschaft 1
02923 Kodersdorf

Elektronische Bewerbungen senden Sie an die E-Mail Adresse personal@vvwsn-mail.de. Bitte fügen Sie alle Bewerbungsunterlagen zu einem PDF-Dokument mit maximal 10 MB zusammen. Auf Grund IT-sicherheitstechnischer Belange können ausschließlich Bewerbungen im PDF-Format im Auswahlverfahren berücksichtigt werden.

Ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis wird bei Einstellung abverlangt.

Eine schriftliche Eingangsbestätigung der Bewerbung erfolgt nicht. Die Bewerber, die in die engere Auswahl kommen, werden entsprechend informiert.

Alle Aufwendungen, die im Zusammenhang mit dieser Stellenausschreibung entstehen, z.B. Bewerbungs- und Reisekosten, können nicht erstattet werden.

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Bewerbungsunterlagen nur zurück gesendet werden können, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag der Bewerbung beigefügt ist. Außerdem besteht die Möglichkeit, bis 2 Monate nach Stellenbesetzung, die nicht berücksichtigten Bewerbungsunterlagen bei uns abzuholen. Nicht mehr benötigte Bewerbungen werden ansonsten datenschutzrechtlich vernichtet.